Die 6 häufigsten Haarpflege-Mythen - FRISURENSTUDIO REITER

Es gibt viele kuriose und absurde Behauptungen über das Thema Haarpflege. Viele Haar-Mythen halten sich bis heute hartnäckig: „Die Haarkur lieber länger einwirken lassen“, „Haarbürsten sind beim Styling zweitrangig“ und „Spliss mit Haarpflegeprodukten wegpflegen“. Unsere erfahrenen Hairstylisten decken die irreführenden Mythen auf und haben die richtigen Tipps für Ihr gesundes und schönes Haar.

Viel hilft viel

Der Markt bietet unzählige Produkte zur Haarpflege. Wer denkt, mit einer großen Menge an Produkten einen intensiveren Effekt zu bekommt, der irrt. Denn wenn sich ein aufgetragenes Pflegeprodukt um das Haar legt, kann jedes folgende Produkt nicht mehr richtig wirken. „Qualität, statt Quantität. Es ist absolut ratsam passende Linien clever und individuell zu kombinieren und aufeinander abzustimmen“, empfiehlt unsere Stylistin Paloma Jörges.

Viel Shampoo und heißes Wasser ist die beste Haarpflege

Vorsicht! Der größte Fehler in der Haarpflege ist das zu häufige und zu heiße Waschen. Viel Haarshampoo und zu hohe Temperaturen greifen den natürlichen Lipidmantel der Haare und die natürliche Schutzschicht der Kopfhaut an und machen das Haar leicht anfällig für Schäden. Eine anschließende Pflege mit einem Conditioner ist deshalb so wichtig. Gerade fettige Haare werden zu oft und mit zu starken Shampoos behandelt, da sie kurzfristig den Wunsch nach schönem Haar erfüllen. Dies bewirkt langfristig aber leider das Gegenteil. Durch die entstandene trockene Kopfhaut werden die Talgdrüsen erst recht angeregt. Spezielle Pflegeprodukte durchbrechen diesen Teufelskreis und regen die natürliche, selbstregulierende Talgproduktion an.

Kopfmassage dient nicht der Haarpflege

Friseure verwöhnen ihre Kunden mit einer Kopfmassage nicht nur zur Entspannung, sondern auch zur Haarpflege. Eine Kopfmassage regt die Durchblutung der Kopfhaut an und unterstützt somit auch das gesunde Haarwachstum. Auch Zuhause sollte man sich beim Haare waschen ruhig etwas Zeit nehmen und den Haaransatz und die Kopfhaut sanft massieren.

Mit Haarpflegeprodukten Spliss einfach wegpflegen

Häufig wird genau mit dieser Aussage geworben. Die Produkte sollen kaputte Haare reparieren und trockene Haare wegzaubern. Die Wahrheit ist: Ist das Haar erstmal gespalten, kann es mit keinem Pflegeprodukt repariert werden. Pflege dient zum Vorbeugen von Haarschäden und nicht zum Heilen. Es klingt paradox, aber wer sein Haar wachsen lassen möchte, muss regelmäßig die Spitzen schneiden lassen. Wer zudem die richtige Haarpflege verwendet, kann sich über glänzendes Haar freuen.

Haarkuren wirken besser bei längerer Einwirkzeit

Mit Haarkuren und Haarmasken sollen die Haare richtig verwöhnt werden, um strohige Haare zu vermeiden und die Kämmbarkeit zu verbessern. Die Einwirkzeit ist bei den intensiven Produkten länger als bei Haarspülungen. Dennoch ist es ein Irrglaube, die Kur außerordentlich lange im Haar zu lassen, um das bestmögliche Ergebnis zu bekommen. Lässt man sie zu lange einwirken, kann der gegenteilige Effekt eintreten. Statt der gewünschten Feuchtigkeit, fühlt sich das Haar stumpf an. Deshalb ist es wichtig, den Anweisungen der Gebrauchsanweisung Folge zu leisten. Außerdem ist es ratsam, die Haare im Anschluss sorgfältig und rückstandslos auszuspülen.

Bürste ist gleich Bürste

Conditioner, Haaröl, Hitzeschutz. All diese Beautyhelfer bringen nur halb so viel, wenn die Styling-Werkzeuge außer Acht gelassen werden. Dabei bieten die richtigen Haarbürsten einen echten Mehrwert. Eine Bürste sollte nicht nur das morgendliche Wirrwarr in Ordnung bringen, sondern das Haar gleichzeitig pflegen und vor allem dem Haar nicht zusätzlich schaden. Fakt ist nämlich, dass minderwertige Bürsten das Haar strapazieren, indem sie die Schuppenschicht der Haare aufrauen und die statische Aufladung verschlimmern. FRISURENSTUDIO REITER empfiehlt den Unterschied zwischen Plastik-, Natur- und Ionenbürste mit ihren unterschiedlichen Funktionen auszuprobieren. Denn ob man lockige, glatte, oder spröde Haare hat, spielt bei der Wahl von Bürste und Kamm eine wichtige Rolle.

Wir beraten, Sie glänzen – Ihre ideale Haarpflege

Fehlender Glanz, schnell fettende Haare und Spliss. Es gibt viele Haarprobleme, die häufig daraus resultieren, dass die Haare schlichtweg falsch gepflegt werden. Mit dem richtigen Wissen sind die meisten Haarprobleme leicht behandelbar und für die Zukunft vermeidbar. So macht Hairstyling auch wieder Spaß! Das Wichtigste ist, seine Haarstruktur zu kennen, um die tägliche Pflegeroutine genau darauf abzustimmen. Vereinbaren Sie jetzt einen Online-Termin und lassen Sie sich von uns Ihre perfekte Pflegeausrüstung zusammenstellen, damit Sie sich mit Ihrem Haar richtig wohlfühlen. Denn das Haar ist Ausdruck unserer Gesundheit und Schönheit.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.