Haarpflege im Sommer - FRISURENSTUDIO REITER

Ob Strandurlaub, Wanderung oder einfach nur das Genießen der langen Tage: Die Sommermonate sind für viele die schönste Zeit des Jahres. Doch auch wenn uns das Bad in der Sonne glücklich macht, ist die Sonneneinwirkung für unseren Körper eine Belastung. Während das intensive Eincremen der Haut als Sonnenschutz gang und gäbe ist, kommen die Haare oftmals zu kurz. Deswegen hat Jasmin Honikel, Salonleiterin unserer Filiale young.hair.design, fünf wirkungsvolle Tipps für die Haarpflege im Sommer für Sie zusammengetragen.

So gelingt die richtige Haarpflege im Sommer und im Urlaub

In den Sommermonaten strapaziert nicht nur die UV-Strahlung unsere Haare. Je nach Freizeit- oder Urlaubsgestaltung kommen weitere Stressquellen hinzu. „Neben der Sonne sind natürlich auch Salzwasser oder gechlorte Schwimmbäder Strapazen für die Haare“, so unsere Salonleiterin. „Ignoriert man dies dauerhaft, werden die Haare schnell spröde und verlieren ihren Glanz. Schlimmstenfalls wird sogar die Kopfhaut in Mitleidenschaft gezogen. Dabei ist es ganz einfach, dem vorzubeugen.“

1. Machen Sie einen Friseurtermin

Gesunde Haarenden sind widerstandsfähiger gegen UV-Strahlung, Meersalz und Chlor. Und wenn die Haarspitzen gesund sind, haben Sie Ihre Haare viel besser im Griff. „Es hat also nicht nur seine optischen Vorzüge, wenn Sie vor dem Sommerurlaub Ihre Haare mit einem frischen Schnitt auf Vordermann bringen lassen“, erklärt Jasmin. Von einer Coloration vor dem Sommerurlaub rät unsere Diplom-Coloristin hingegen ab: „Die Sonnenstrahlung kann Farbpigmente schnell verändern und Haare ausbleichen. Außerdem waschen salzhaltiges und gechlortes Wasser künstliche Farbe schnell aus. Verschieben Sie das Färben lieber auf nach Ihrem Urlaub.“

2. Tragen Sie eine Kopfbedeckung

Eine Kopfbedeckung ist ein optimaler Sonnenschutz für die Haare, wie Jasmin verrät: „Ein fein geflochtener Strohhut oder ein schickes Baumwolltuch lassen erst gar keine UV-Strahlung an die Haare kommen.“ Davon profitieren vor allem Menschen mit hellem, blondem Haar, die laut unserer Salonleiterin „besonders von einem Sonnenbrand auf der Kopfhaut gefährdet sind.“ Da kommt es gerade Recht, dass die modischen Kopfbedeckungen und Accessoires zurzeit voll im Trend liegen.

3. Verwenden Sie ein Sonnenschutzspray

Eine Kopfbedeckung mag einen idealen Schutz vor Sonnenlicht darstellen, doch möchte man nicht immer seine Haare darunter verstecken. Auch Jasmin trägt ihre Haare im Urlaub gerne offen. „Gerade am Strand oder beim Schwimmen in Meer und Pool kann eine Kopfbedeckung schnell lästig werden,“ erläutert unsere Salonleiterin, die jedoch gleich eine Lösung parat hält: „Mit einem Sonnenschutzspray umschließen Sie Ihre Haare mit einer Art Schutzfilm. Das ist wirklich eine tolle Möglichkeit, um der Beanspruchung von Sonne, Salz und Chlor entgegenzuwirken.“ Sollten Sie kein Spray zur Hand haben, hat Jasmin noch einen tollen Tipp für Sie: „Geben Sie als Alternative einfach etwas Sonnencreme in Ihr Haar, um dieses vor UV-Strahlung zu schützen.“

4. Spülen Sie Ihre Haare regelmäßig aus

Egal, ob Sie aus dem Meer oder aus dem Pool kommen: Sie sollten Ihre Haare nicht direkt an der Sonne trocknen lassen, denn Salz- und Chlorwasser trocknen die Haare aus. Dies liegt an kleinen Salzkristallen, die Feuchtigkeit von den Haaren und der Kopfhaut aufsaugen. Jasmin empfiehlt Ihnen daher, Ihre Haare regelmäßig mit Süßwasser auszuspülen – und zwar vor und nach dem Schwimmen: „Wenn Sie Ihre Haare bereits vor dem Schwimmen mit Wasser tränken, kann es erst gar nicht so viel Salz- oder Chlorwasser aufnehmen.“ Abends sollten Sie dann Ihre Haare mit einem pflegenden Shampoo verwöhnen. Wie Jasmin verrät, „entfernt dies auch letzte Rückstände von Salz und Chlor und unterstützt die Regeneration von Haaren und Kopfhaut.“ Des Weiteren empfiehlt sie die Verwendung eines Conditioners: „Dieser bildet einen Schutzfilm um die Haare und wirkt revitalisierend.“

5. Schützen Sie Ihre Haare vor Wind

Gerade an heißen Orten ist man für eine frische Brise oftmals dankbar. Doch ähnlich zur Wirkung eines Föns kann diese die Haare spröde und glanzlos machen. Zusätzlich raut der Wind das Haar auf und erschwert das Kämmen. Jasmin gibt Ihnen einen Tipp, wie Sie dem entgegenwirken: „Eine Flechtfrisur erweist sich für den Urlaub an zugigen Orten als ideal. Der Wind hat dadurch weniger Angriffsfläche und kann Ihr Haar nicht mehr so stark zerzausen.“ Von Haargummis mit Metallverschlüssen oder ein strenger Dutt rät sie hingegen ab: „Ein Haargummi mit Metallverschluss kann unter Sonneneinstrahlung stark erhitzen und die Haare schädigen, während ein Dutt gerade bei nassen Haaren zu Haarbruch führen kann“.

Sie möchten schöne Haare in Ihrem Sommerurlaub?

Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin im FRISURENSTUDIO REITER. Vom Schneiden der Spitzen über Flechtfrisuren bis zur Beratung über Haarpflegeprodukte sorgen wir dafür, dass Sie lange Freude an Ihrer Sommerfrisur haben werden. Vereinbaren Sie doch ganz bequem einen Online-Termin oder nutzen Sie unsere WhatsApp-Terminvereinbarung. Einen schönen Sommer wünscht Ihnen Ihr Team vom FRISURENSTUDIO REITER.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.