Pixie Cut

Der angesagte Kurzhaarschnitt

Kurz und gut – so lässt sich die Pixie-Frisur treffend beschreiben. Obendrein ist der Pixie Cut eine überaus vielseitige Kurzhaarfrisur. Warum das so ist und viele weitere Infos erfahren Sie hier.

 

Was ist der Pixie Cut?

Pixie bedeutet Elfe und genauso zauberhaft sieht der dazu gehörende Haarschnitt auch aus. Schließlich ist der Pixie Cut ein außergewöhnlicher Kurzhaarschnitt, bei dem verschiedene Haarlängen miteinander kombiniert werden. Während einige Haarpartien nur zwei bis drei Zentimeter lang sind, kommen andere auf bis zu 10 Zentimeter Länge. Generell werden die Haare am Hinterkopf und an den Seiten kurz geschnitten und stufig gestaltet oder anrasiert. Das Deckhaar wird hingegen meist länger gehalten, wodurch sich viele Möglichkeiten zum Stylen ergeben.

 

Welcher Pixie Cut passt zu mir?

Die Antwort auf die Frage, für wen der Pixie Cut geeignet ist, hängt mit der Gesichtsform zusammen. Besonders gut passt der Pixie Cut zu Frauen mit ovalen oder eckigen Gesichtszügen. Michelle Williams, Anne Hathaway oder Emma Watson sind hierfür prominente Beispiele. Doch der Pixie Cut kommt auch für andere Gesichtsformen in Frage. Mittels Scheitel, einer ponyähnlichen Gestaltung der Stirnfransen oder in Kombination mit Kotletten können Gesichtskonturen betont oder zu breite, eckige und schmale Partien kaschiert werden. Bei einem langen Gesicht kann der Pixie-Haarschnitt zum Beispiel mit einem längeren Pony getragen werden, der die Stirn verdeckt.

 

Zu welchem Haartyp passt der Pixie Cut?

Eines vorweg: Der Pixie-Schnitt passt zu jeder Haarbeschaffenheit und -struktur. Doch es gibt Unterschiede. Zum Beispiel ist der Pixie Cut für feine Haare ein sehr guter Haarschnitt, da er schnell und einfach für Volumen auf dem Kopf sorgt. Auch bei Naturlocken ist er gut geeignet, benötigt allerdings einen guten Schnitt, da die Frisur andernfalls sehr struppig ausfallen kann. Dann eignet er sich aber hervorragend, um Haarmähnen in den Griff zu bekommen. Das gilt auch für dicke Haare, die mit einem Pixie in Form gehalten werden können. Für glatte Haare empfehlen sich fransig geschnittene Nackenhaare und Seitenpartien, um dem Kurzhaarschnitt etwas Leben einzuhauchen.

 

Wie kann man den Pixie Cut stylen?

Wenn man den Pixie Cut stylen möchte, findet man vielfältige Möglichkeiten. Zum einen kann man ihn als wuschelige Kurzhaarfrisur tragen. Dieser Style ist prima für etwas längere Haare geeignet, die man mit einer Föhnwelle aus dem Gesicht stylen kann. Der Wuschellook sollte nicht gewollt aussehen, sondern so „undone“ wie möglich. Ganz anders wirkt die Pixie-Frisur hingegen, wenn sie mit dem Glätteisen bearbeitet wurde. Dann kann ein sehr cooler, seriöser und moderner Look entstehen. Wie man sich auch entscheidet, eines bleibt immer gleich: Die Pixie ist sehr variabel und überhaupt nicht aufwendig im Styling.

 

Ist der Pixie Cut auch etwas für Ältere?

Der Pixie Cut ist auch bei älteren Frauen sehr beliebt. Dies hängt auch damit zusammen, dass Haare im Alter feiner werden und der Pixie für ordentlich Volumen auf dem Kopf sorgt. Zudem kommen graue Haare im Pixie-Schnitt sehr gut zur Geltung und wirken sehr stilvoll.

 

Tragen auch Männer den Pixie Cut?

Der Pixie-Haarschnitt ist auch bei Männern sehr beliebt. Zusammen mit dem derzeit sehr angesagten Undercut ist er sowohl ein wahrer Klassiker als auch eine Trendfrisur der Herrenhaarschnitte.

 

 

Kristin Reiter - FRISURENSTUDIO REITER

Wäre ein angesagter Pixie Cut etwas für Sie?

  • Wir bieten in Fulda Pixie Cuts an.

 

Jetzt Online-Termin vereinbaren