Extensions – FRISURENSTUDIO REITER

So begeistern Sie mit einer Haarverlängerung

Lange, dichte und glänzende Haare sind der Traum vieler Frauen und vermitteln Charme und Weiblichkeit. Frauen mit langem gepflegtem Haar sagen ganz einfach „Ja“ zum Leben. Eine Langhaarmähne zieht zahlreiche Blicke auf sich, bietet unzählige Frisiermöglichkeiten und lässt sich für jeden Anlass stylen. Dennoch tragen die allerwenigsten Frauen lange Haare. Dünnes, feines Haar oder mangelnde Geduld beim Wachsen erschweren die Langhaarpracht. Immerhin beträgt der natürliche Haarwuchs innerhalb eines Jahres gerade mal rund 12 cm. Extensions bieten eine gute Alternative zum Eigenhaar und sind möglich bis zu einer Sonderlänge von 80 cm.

Was genau sind Extensions?

Unter Extensions oder auch einer Haarverlängerung versteht man die Verlängerung des eigenen Haares mit hochwertigem, fremdem Echthaar, das in den meisten Fällen aus Indien stammt. Die Ursprünge gehen auf David Anthony Gold zurück, der 1991 mit dem „Schalenbonding“ das erste haarschonende System zur Haarverlängerung und Haarverdichtung entwickelte. 1992 gründete er in der Nähe Roms die Firma Great Lengths, die heute zu den führenden Extensions-Anbietern gehört. Zunächst in erster Linie bekannten Promis vorbehalten, haben die Extensions in den letzten Jahren zunehmend an Popularität und Häufigkeit gewonnen.

Woher stammen die für Extensions verwendeten Haare?

Die in den Industrieländern zur Haarverlängerung genutzten Haare wurden in der Regel von indischen Frauen im Rahmen eines hinduistischen Rituals gespendet. Je nach Abschneide- und Aufbereitungsprozedur gibt es allerdings gravierende Qualitätsunterschiede. Die beste und auch teuerste Qualität ist die sogenannte Remi-Qualität. Hier werden die Haare vor dem Abschneiden zu Zöpfen geflochten, so dass eine Gleichrichtung des Rohhaars gewährleistet ist. Zusätzlich werden die Haare nach der Länge sortiert, um möglichst gleichlange Haare zu Strähnen bündeln zu können. Das auf diese Art und Weise aufbereitete Rohhaar hat dieselbe Struktur wie europäisches Haar. Great Lengths, einer der führenden Anbieter von Rohhaar setzt ausschließlich auf indische Haare in Remi-Qualität, die in einem schonenden Verfahren per Hand aufbereitet werden.

Welche Haarverlängerungsmethoden gibt es?

Um das eigene Haar mit Extensions zu verlängern oder zu verdichten, gibt es mittlerweile zahlreiche Methoden im Preissegment zwischen 150 und 1.000 €. Die bekanntesten Methoden zur Haarverlängerung sind Verlängerungen über Ultraschall mit flachen Bondings und Verlängerungen über eine Wärmezange mit runden Bondings. Alternativ kann Fremdhaar auch in die eigenen Haare eingeflochten oder über Tapes angebracht werden. Keines der genannten Haarverlängerungsverfahren birgt Risiken für das eigene Haar, so dass die gewählte Methode in erster Linie vom Friseur und der eigenen Haarbeschaffenheit abhängt. Für feines Haar beispielsweise ist eine Haarverlängerung über Ultraschall sehr gut geeignet. Haarverlängerungen mit Ultraschall oder einer Wärmezange unterscheiden sich nicht in der Haltbarkeit. Grundsätzlich kann hier bei einer professionell durchgeführten Haarverlängerung und der richtigen Pflege von einer Dauer von 4 bis 6 Monaten ausgegangen werden. Anders ist es bei den sogenannten Tape-Extensions. Diese werden häufig für Haarverdichtungen oder Ponyverlängerungen genutzt und halten ca. 4 bis 6 Wochen, wobei die verwendeten Tapes mehrfach genutzt werden können.

Extensions: Der Weg zum langen Haar

Zunächst sollten Sie sich informieren, welcher Friseur in Ihrem regionalen Umfeld überhaupt Extensions anbietet und bei diesem ein beratendes, ca. 30-minütiges Vorabgespräch vereinbaren. Bei den meisten Friseuren – so auch bei uns im FRISURENSTUDIO REITER – ist dieses kostenlos. Hier haben Sie die Gelegenheit, Ihrem Friseur alle Fragen bzgl. Haarverlängerungen zu stellen, sich über das Prozedere aufklären zu lassen und – was noch viel wichtiger ist – ihm Ihre Frisurwünsche mitzuteilen. Anschließend wird die Länge Ihrer eigenen Haare beginnend am Haaransatz mit einem speziellen Maßband für Extensions gemessen, dazu wird die Differenz zur gewünschten Haarlänge gerechnet. Damit eine Haarverlängerung überhaupt möglich ist, sollten Ihre eigenen Haare mindestens 8 cm lang sein. Anhand eines Farbrings mit 50 bis 60 verschiedenen Strähnen wird nun eine zu Ihrem Eigenhaar passende Haarfarbe ausgewählt. Jetzt weiß Ihr Friseur genau, welche Haarmenge und welche Haarfarbe er bei seinem Lieferanten bestellen muss. Große Lieferanten wie Great Lengths liefern in der Regel innerhalb von 3 bis 5 Tagen. Danach kann ein Termin für die eigentliche Haarverlängerung vereinbart werden.

So pflegen Sie Ihre Extensions

Extensions halten in den meisten Fällen bis zu 6 Monaten, allerdings nur, wenn Sie gewisse Regeln bei der Pflege beachten …

Kämmen und Bürsten

Damit Ihre neu erworbene Haarmähne nicht verfilzt, sollten Sie Ihre Haare morgens und abends vorsichtig mit einer speziellen Extensions-Haarbürste aus Echthaar kämmen und Ihre Haare nachts zum Schutz zusammenbinden. Beim Kämmen selbst halten Sie Ihre Echthaarsträhnen am Haaransatz fest und bürsten von den Spitzen behutsam bis zum Haaransatz. Bei der Haarwäsche ist es ratsam, die Haare nur nach hinten oder in der Dusche waschen, um die Verbindungsstellen so wenig wie möglich zu belasten. Auf keinen Fall sollten Sie kopfüber waschen oder föhnen, sondern den Kopf immer gerade halten. Beim Föhnen beginnen Sie mit dem Haaransatz und den Verbindungsstellen, die Längen und Spitzen kommen erst zum Schluss.

Pflegeprodukte

Verwenden Sie Produkte ohne Silikone und Alkohol. Hier empfiehlt es sich, auf Friseurprodukte zurückzugreifen, bei denen Sie im Gegensatz zu den oft eher ungenauen Angaben bei Drogerieprodukten genau wissen, welche Inhaltsstoffe enthalten sind. Vorsicht bitte auch bei der Nutzung von Schaumfestiger, denn dieser enthält in der Regel Alkohol. Wenn Sie einen Schaumfestiger beim Styling nicht missen möchten, sparen Sie die Haaransätze aus, um Ihre Bondings nicht zu gefährden.

Urlaub

Falls Sie Ihre Haare im Sommer verlängern lassen, steht oft ein nachfolgender Urlaub vor der Tür. Wie auch beim eigenen Haar sind hier gute Pflege und Sonnenschutz das A & O, besonders in den Spitzen. Nach einem Bad im Meer oder im Pool sollten Sie Salz und Chlor so schnell wie möglich auswaschen.

Styling

Beim Frisieren sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt, allerdings sollten Sie darauf achten, nicht mit dem Glätteisen oder dem Lockenstab auf die Bondings zu gelangen. Nach rund 2 Monaten empfiehlt sich ein Säuberungsschnitt, bei dem ausgefallene Haare am Bonding und evtl. verfilzte Haare herausgeschnitten werden.

Wie werden Extensions entfernt?

Nach rund 6 Monaten sind die Haaransätze soweit herausgewachsen, dass die Extensions optisch nicht mehr schön sind. Ihr Friseur erweicht Ihre Bondings dann mit einer speziellen Acetonlösung für Extensions und zieht die künstlichen Strähnen mit einer Zange ab. Das eigene Haar wird durch diese Prozedur nicht geschädigt. Wenn Sie möchten, können Sie der Entfernung Ihrer Extensions sogar gleich eine weitere Haarverlängerung folgen lassen.

Lust auf Extensions?

Sie träumen bereits seit einiger Zeit von Extensions, haben aber Bedenken, eine Haarverlängerung durchführen zu lassen. Gerne gehen wir in einem persönlichen Gespräch auf spezielle Fragen ein und geben Ihnen auch einen Überblick über die Kosten Ihrer Wunschfrisur. Rufen Sie doch einfach bei uns an und vereinbaren einen Beratungstermin für eine Haarverlängerung Fulda.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.