Haare glätten - FRISURENSTUDIO REITER

Wer seine Haare gerne seidig glatt tragen möchte, versucht sich häufig an verschiedenen Methoden, um widerspenstige Strähnen, Naturwellen und Locken in den Griff zu bekommen. Eine falsche Anwendung führt dabei nicht nur zu unliebsamen Resultaten, sondern kann das Haar enorm strapazieren. Deswegen haben wir die schlimmsten Fehler beim Haare glätten für Sie zusammengefasst und sagen Ihnen, wie es besser geht.

Häufige Fehler bei der Haarglättung

Seit Jahren ist der sogenannte „Sleek Look“, bei dem die Haare vollkommen glatt getragen werden, bereits in allermunde. Damit der Look gelingt, sollte ein Glätteisen verwendet werden, da mit der einfachen Bürsten-Föhn-Methode nur ein geringer Glättungseffekt erzielt werden kann. Achten Sie bei der Anwendung mit dem Glätteisen auf folgende Fehlerquellen.

Nach dem Waschen Haare glätten

Glätten Sie niemals nasse Haare mit dem Glätteisen, ansonsten werden sie Ihnen verbrennen. Unsere Stylistin Flo Niklasch empfiehlt, selbst getrocknetem Haar vor der Behandlung etwas Zeit zur Erholung zu gönnen. „Auf diesem Wege bildet sich eine leichte Fettschicht, die das Haar schützen kann“, so unsere Stylistin. Ihr Tipp: „Waschen Sie am besten abends Ihre Haare, um sie am nächsten Morgen zu glätten.“ Falls das aus Zeitgründen einmal nicht möglich ist, sollten die Haare zumindest an der Luft getrocknet werden. „Wird zum Trocknen ein Föhn verwendet, strapaziert dies die Haare zusätzlich, da die Proteinschicht im Haar belastet wird“, erläutert Frau Niklasch.

Keine Verwendung von Schutzprodukten

Beim Haarglätten mit dem Glätteisen wird das Haar hohen Temperaturen ausgesetzt. Deswegen ist beim Glätten ein Hitzespray Pflicht. Dieses wird vor der Behandlung der Haare dünn auf das Haar aufgesprüht und bildet einen Schutzfilm vor der Hitze des Glätteisens. Zusätzlich schützt das Hitzespray vor Feuchtigkeit, wodurch es sich weniger kräuselt. Eine weitere Möglichkeit sind Hitzeschutzcremes die gehaltvoller als Hitzeschutzsprays sind.

Gebrauch minderwertiger Glätteisen

Beim Glätteisen ist es entscheidend, dass die Glättplatten aus einem hochwertigen Material gefertigt und richtig glatt sind. Unsere Salonleiterin aus Edelzell, Verena Roskosch, rät davon ab, allzu billige Glätteisen zu verwenden. „Wer besonders billig kaufen möchte, spart am falschen Ende. Denn billige Metallplatten schaden Ihrem Haar“, erläutert Frau Roskosch und empfiehlt Glättplatten, die mit Teflon oder Keramik versiegelt sind. Ihr Tipp: „Testen Sie am besten das Glätteisen vor dem Kauf. Das ist auch in unseren Filialen möglich“. Dort gibt es die GHD Styler mini, max und gold derzeit ganze 20 € günstiger. Schauen Sie bei Interesse einfach mal vorbei und lassen sich die Glätteisen vorführen.

Einsatz falscher Glätt-Technik

Damit das Glätteisen nicht die Haarstruktur angreift, sollte es nicht zu heiß eingestellt werden. Zudem sollte es immer in Bewegung gehalten werden, da das Verweilen an einer Stelle das Haar strapaziert und zu Knicken führen kann. Petra Klemm, Salonleiterin unserer Filiale Ziehers-Nord, empfiehlt zudem, das Glätteisen nicht zu nahe an der Kopfhaut zu bewegen. „Da die Haare am Ansatz dünner sind, ist ein Abstand von 5 cm optimal“, so Frau Klemm. Auch Verbrennungen der Kopfhaut wird so vorgebeugt.

Zu häufiges Glätten

Haare glätten ist auf Dauer strapaziös. Wie häufig man seine Haare tatsächlich glätten kann, hängt maßgeblich mit der persönlichen Haarstruktur zusammen. Wer häufiger als zweimal pro Woche glättet riskiert allerdings, dass sein Haar trocken und spröde wird. Um dies zu vermeiden, empfiehlt unsere Stylistin Larissa Wanner eine spezielle Hitzeschutzcreme. „Die Thermique Serie von Kérastase ist reichhaltiger als ein Hitzeschutzspray und eignet sich sogar für die tägliche Haarglättung“. Wenn es sich anbietet, beispielsweise am Wochenende, sollte man das Glätteisen einfach ruhen lassen und auch seinem Haar Zeit zur Regeneration bieten.

Unzureichende Haarpflege

Geglättete Haare benötigen mehr Pflege als normales Haar. Eine gute Intensivkur sollte regelmäßig, z. B. einmal pro Woche aufgetragen werden. Außerdem sollten Sie Ihre Haare immer im Auge behalten. Legen Sie eine Pause vom Glätten ein, sobald die Haare austrocken und wechseln Sie das Shampoo.

Sie möchten mehr über die Haarglättung erfahren?

Falls Sie Ihre Haare glätten möchten oder Hilfe dabei benötigen, helfen wir Ihnen gerne weiter. Wir empfehlen Ihnen, sich in einer unserer Filialen zu erkundigen. Neben einer professionellen Beratung erhalten Sie dort auch wirkungsvolle Pflegeprodukte für die Haarglättung sowie preiswerte, hochwertige Glätteisen. Selbstverständlich können Sie Ihre Haare auch von uns glätten lassen. Termine erhalten Sie über unsere Online-Terminvereinbarung oder via Telefon.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.